Gebäude

Warnung vor Betrug an Haustür und Telefon

(vom 04.12.2017)

Wehren Sie sich effektiv gegen Trickbetrug.

Wir geben Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie unliebsame Werber und Betrüger schnell los werden:

1. Fragen Sie immer nach, wer konkret am anderen Ende der Leitung ist. Schreiben Sie sich Namen des Anrufers und der Firma auf.
2. Lehnen Sie die Aufzeichnung von Gesprächen immer mit einem deutlichen „NEIN“ ab.
3. Fragen Sie, woher der Anrufer ihre Telefonnummer hat, denn Sie haben keine Einwilligung zu telefonischer Werbung erteilt. Sie können unerlaubte Werbeanrufe bei der Bundesnetzagentur anzeigen. Diese ahndet solche Vergehen mit Bußgeldern bis zu 300.000 Euro.
4. Lassen Sie sich die Telefonnummer des Anrufers geben und sagen Sie, dass Sie momentan keine Zeit haben und zurückrufen. Unseriöse Anbieter wünschen keine Rückrufe!
5. Geben Sie keine persönlichen Daten preis. Weder Kundennummern, Zählernummern, Geburtstage oder Bankverbindungen.
6. Sollten Sie nach einem Anruf eine „Vertragsbestätigung“ erhalten, widerrufen Sie diese umgehend schriftlich per Einschreiben

Haben Sie das Gefühl, getäuscht worden zu sein? Rufen Sie uns bitte an unter der Telefonnummer 06331 876-270.

Denken Sie immer daran: Sie sind Herr Ihres Telefons/Ihrer Haustür und Sie alleine bestimmen über Ihre persönlichen Daten. Niemand kann Sie zwingen, etwas von sich preiszugeben. Sie sind niemandem, den Sie nicht kennen, irgend einen Gefallen schuldig. Sobald Ihnen etwas dubios vorkommt, legen Sie konsequent den Hörer auf oder schließen Sie einfach Ihre Haustür.

Die typischen Betrugsmaschen

  • Oftmals geben sich die Personen als Mitarbeiter der Stadtwerke Pirmasens oder auch nur „der Stadtwerke“ aus bzw. sie teilen den Kunden mit, dass sie im Auftrag „der Stadtwerke“ tätig sind.
  • Ihnen wird vorgegaukelt, dass die Preise bei „den Stadtwerken“ steigen und Sie dies vermeiden können, indem Sie jetzt direkt einem Tarifwechsel zustimmen. Man bittet Sie um Kundennummer und/oder Zählerstand. Einige Tage später erfahren Sie, dass Sie Ihren Versorger gewechselt haben, denn Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung des neuen Anbieters per Post.
  • Auch kommt es vor, dass fremde Anrufer vorgeben, im Auftrag „der Stadtwerke“ prüfen zu wollen, ob Ihr Tarif schon auf die jüngste Stromsenkung angepasst wurde. Falls nicht geschehen, würde er dies gerne vornehmen. Verschwiegen wird Ihnen dabei jedoch, dass Sie bei einem Tarifwechsel auch Ihren Versorger wechseln. Auch in diesem Fall erfahren Sie davon erst mit Erhalt der Vertragsbestätigung durch den neuen Anbieter. Bitte denken Sie daran: Bei Preisänderungen informieren die Stadtwerke Pirmasens alle Kunden schriftlich mit einer Vorlaufzeit von 6 Wochen. Tarifwechsel an der Haustür gibt es bei uns nicht.
  • Der Anrufer gibt an, für einen Energiedienstleister zu arbeiten, der neuerdings „im Auftrag der Stadtwerke“ für das Versorgungsgebiet zuständig ist. Es werde zukünftig generell auf Ökostrom umgestellt. Meist folgt darauf die Bitte, einem Gesprächsmitschnitt zuzustimmen.

Eine weitverbreitete Masche von externen Versorgern ist es, den Kunden erst nach Verstreichen seiner Widerrufsfrist eine schriftliche Bestätigung zum Versorgerwechsel zukommen zu lassen. Damit ist es dem Kunden unmöglich, dem versehentlich geschlossenen Vertrag zu widersprechen. Dies ist eine besonders perfide Vorgehensweise, die leider immer öfters vorkommt.

Betrug durch Hausierer an der Wohnungstür

Betrug an der Wohnungstür ist heute ebenfalls eine Masche, die regelmäßig vorkommt. Hausierer geben sich  als „Stadtwerke-Mitarbeiter“ aus.

Dazu unser Hinweis: Unsere Mitarbeiter haben immer einen Dienstausweis dabei, den sie auf Verlangen vorzeigen. Auch Mitarbeiter von Fremdfirmen, die z. B. für uns die Zähler ablesen, können immer eine Bestätigung von uns vorweisen. Lassen Sie sich im Zweifelsfall zur Sicherheit neben dem Dienstausweis immer auch den Personalausweis vorlegen. Vergleichen Sie die Daten von Personal- und Dienstausweis. Wichtig: Gewähren Sie immer erst den Zutritt, wenn alle Unklarheiten beseitigt sind. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit dafür und lassen Sie sich keinesfalls unter Druck setzen. 

Wenn Sie sich nicht sicher sind:

Lassen Sie den Besucher nicht ins Haus oder in die Wohnung. Dieser soll vor der (verschlossenen) Tür kurz warten. Unter der Telefonnummer 06331 876-380 können Sie bei uns anrufen und nachfragen, ob eine bestimmte Person tatsächlich für uns tätig ist.

zurück